Nach bisherigem Forschungsstand leisteten 124 Frauen und Männer in Tirol, einige wenige von ihnen außerhalb des Landes, Widerstand gegen den Nationalsozialismus und mussten dafür mit ihrem Leben bezahlen. Sie setzten Handlungen, die sich bewusst gegen die nationalsozialistische Herrschaft, ihre Ansprüche und Normen richteten.

Die Namen dieser 124 widerständigen Menschen befinden sich nun an den Schmalseiten des Befreiungsdenkmals. Indem sie als konkret benennbare Menschen dem Vergessen entrissen werden, treten sie ins kollektive Gedächtnis und in die Erinnerungskultur Tirols ein.

Clip zur Intervention am Befreiungsdenkmal 2016.

Die Intervention am Befreiungsdenkmal 2016

Den für die Freiheit Österreichs GestorbenenHorst Schreiber, Christopher Grüner (Hrsg.)

Den für die Freiheit Österreichs Gestorbenen
Das Befreiungsdenkmal in Innsbruck. Prozesse des Erinnerns

Einführungsclip zur Entstehung des Befreiungsdenkmals

Der Einschluss aller Gruppen des Widerstandes und seine Personalisierung. Einführungsclip zur künstlerischen Intervention 2011.

Die Geschichte des Befreiungsdenkmals von der Planung nach 1945 bis zu seinem Zustand 2010.

Historische Ansicht des Befreiungsdenkmals mit der Serles.

Den für die Freiheit Österreichs Gestorbenen

Die Namen "Der für die Freiheit Österreichs Gestorbenen"

Interview von Benedikt Sauer mit Horst Schreiber auf RAI Bozen im Juli 2011 über die Interventionen am Befreiungsdenkmal.

Seitenansicht mit der Liste "Der für die Freiheit Österreichs Gestorbenen".

Externe Links

Antrag SPÖ Öffnung Wappengitter 2016 (PDF; 1,09 MB)

Die Behandlung im Tiroler Landtag

Landtag, 30.6.2016 zur Öffnung der Gitter des Befreiungsdenkmals (MP3; 36,4 MB)

Diskussion im Tiroler Landtag über die Öffnung der Wappengitter am Befreiungsdenkmal, 30.06.2016

Christopher Grüner

Texte und Fotos zum Befreiungsdenkmal

Markus Weithas

Zur typografischen Gestaltung der ergänzenden Inschriften am Befreiungsdenkmal am Landhausplatz

Galerie

http://www.eduard-wallnoefer-platz.at/befreiungsdenkmal/befreiungsdenkmal-ubersicht
Abgerufen am: 16.12.2017