124 Opfer des Widerstandes: Kurzbiografien

Alfons Degasperi zog 1921 nach Tirol. In Innsbruck war er Mitglied der Sozialdemokratischen Partei und des Republikanischen Schutzbundes. Während des Austrofaschismus betätigte sich Degasperi für die Revolutionären Sozialisten. Im Juli 193...

Helene Delacher wuchs in Osttirol auf, bis 1930 arbeitete sie in der Landwirtschaft ihrer Eltern. Anschließend war sie bis 1934 als Küchenmädchen im Krankenhaus Hall tätig. 1936 lernte sie Alois Hochrainer kennen, mit dem sie ab Ende 1...

Heinrich Depaoli saß bereits 1935 so wie sein Bruder Albert für einige Zeit im landesgerichtlichen Gefängnis in Innsbruck ein, weil ihm mit zehn weiteren Angeklagten vorgeworfen wurde, den Zusammenschluss ehemaliger SozialdemokratInnen u...

Johann Desch gehörte zu den Zeugen Jehovas und lebte in Maurach am Achensee. Er wurde im Jänner 1939 zur Musterung einberufen, verweigerte aber die Unterschrift unter den Wehrpass. Am 23. Jänner 1939 wurde er deswegen verhaftet und zwei Mona...

Literaturverzeichnis (PDF; 56 KB)

https://www.eduard-wallnoefer-platz.at/befreiungsdenkmal/widerstandskampfer-biographien?id=D
Abgerufen am: 14.12.2018