124 Opfer des Widerstandes: Kurzbiografien

Josef Salcher lebte in Lienz und gehörte den Zeugen Jehovas an. Über ihn ist kaum etwas bekannt. Mit einem weiteren Zeugen Jehovas wurde Salcher am 27. September 1939 in Lienz verhaftet und anschließend – vermutlich am 14. Dezember...

Thomas Salvenmoser war Eisenbahner und lebte mit seiner Familie in Kufstein. Er gehörte zum Bekanntenkreis der Kommunistin Adele Stürzl, ohne sich selbst politisch zu betätigen. Am 11. November 1942 befand ihn das Sondergericht Inns...

Josef Schmiderer, gelernter Zimmermann, versah mit seiner Frau Maria den Mesnerdienst in Maria Brettfall über Strass am Eingang des Zillertales. Mehrere Wochen hindurch unterstützten sie einen Deserteur und wurden deswegen vom Sondergericht In...

Johann Schmidt trat 1932 in die Ortsgruppe Kufstein der KPÖ ein und betätigte sich in Schwoich als Zellenkassier. Auch in der NS-Zeit versuchte er, auf seinem Arbeitsplatz für den Kommunismus zu werben, und sagte Deutschland die Kriegsnieder...

Der Maschinenschlosser und Seemann Albert Alois Schnitzer zog 1929 von Innsbruck weg. Im Spanischen Bürgerkrieg kämpfte er an der Seite der Republikanischen Armee gegen den Franco-Faschismus. Am 14. November 1940 wurde Schnitzer in Paris verha...

Johann Schroffner trat nach seiner Matura in das Salzburger Priesterseminar ein und wurde 1915 zum Priester geweiht. Bis 1931 war er als Kooperator in zahlreichen Salzburger und Tiroler Gemeinden tätig, ehe er 1936 mit einer eigenen Pfarre in Ob...

Franz Schwab war Tischlergehilfe und lebte mit seiner Familie in Schwaz. Seine Verhaftung im Februar 1943 erfolgte nach einer Auseinandersetzung in einem vollbesetzten Lokal in Schwaz, in dem Schwab und der Wehrmachtsangehörige Ferdinand Schachi...

Nikolaus Schwarz war Bediensteter der Bundesbahnen und von 1934 an in Kirchberg eingesetzt; 1939 versetzte ihn die Deutsche Reichsbahn nach Bruck an der Glocknerstraße und schließlich nach Salzburg. Im Reichsbahnlager Parsch bei Salzbu...

Karl Seemann steht in diesem Buch stellvertretend für eine unbekannte Zahl von jungen Männern, die sich einem Kriegseinsatz entziehen wollten und dafür hingerichtet wurden. Der junge Mann hatte sich durch eine relativ geringfügige Verletzu...

Das Ehepaar Setz aus Innsbruck gehörte zu den ersten verhafteten ZeugInnen Jehovas in Tirol. Von Franz Setz ist bekannt, dass er an der Übernahme und Verteilung des aus der Schweiz eingeschmuggelten «Wachtturms» beteiligt war. Er w...

Rosa Stallbaumer gehörte zu einer Gruppe von Gleichgesinnten, die nach dem «Anschluss» Österreichs an das Deutsche Reich Jüdinnen und Juden beherbergten und ihnen beim Grenzübertritt nach Italien Hilfe leisteten. 1942 wurde die...

Anton und Lorenz Steiner lebten in Lienz und waren beide als Tischler beschaft igt. Sie hatten von den US-Amerikanern abgeworfene Flugblätter aufgesammelt und an Kollegen im Betrieb weitergegeben. Die kommunistisch gesinnten Brüder wurden ange...

Florian Steiner kam als Südtiroler Optant nach Innsbruck, wo er als Kraftfahrer beim Milchhof arbeitete. Er heiratete im Jahr 1943, einige Monate zuvor war ein gemeinsames Kind auf die Welt gekommen. Nach einiger Zeit bei der Wehrmacht beschloss...

Johann Steinmayr trat 1911 in den Jesuitenorden ein und wurde 1919 zum Priester geweiht. Nach beruflich bedingtem Aufenthalt in Wien und Linz kehrte er im Sommer 1937 nach Innsbruck zurück. Nach der NS-Machtübernahme betraute ihn Bischof Paulu...

Anton Stock, Oberwachtmeister der Gendarmerie der Reserve und bis 1938 Mitglied der Heimatwehr, hatte als Mitglied eines Gendarmeriewachzuges die Aufgabe, Kriegsgefangene und Zivilpersonen (vorwiegend PartisanInnen) des Durchgangsstraflagers in Vi...

Franz Stolzlechner lebte seit 1937 im Osttiroler Dorf Schlaiten. Er wurde 1941/42 zur Wehrmacht eingezogen. Im Winter 1942 war er zuletzt in Stalingrad im Einsatz und wurde schwer verwundet. Nach einem Lazarettaufenthalt in Hannover war er im Juni...

Richard Stöllnberger wuchs in seinem Geburtsort Königswiesen auf. Er arbeitete nach Abschluss der Volksschule als Kürschnergehilfe und war dann an verschiedenen Arbeitsplätzen tätig. Seit wann Stöllnberger in Wattens in Tirol lebte, is...

Klara Sturm kam bereits in der Schweiz mit Agenten des französischen Nachrichtendienstes in Kontakt. Sie hielt sich vorübergehend in Paris auf, bevor sie 1934 nach Innsbruck zog. Hier sollte sie einen «Erkundungsdienst» einrichten ...

Adele Stürzl hatte eine schwere Kindheit erlebt, von der sie sich selbst schon als junges Mädchen emanzipierte. Im Mai 1918 kam sie frisch vermählt nach Kufstein, wo ihr revolutionärer Geist schnell zur Geltung kam, als sie eine Lohnerhö...

Literaturverzeichnis (PDF; 56 KB)

https://www.eduard-wallnoefer-platz.at/befreiungsdenkmal/widerstandskampfer-biographien?id=S
Abgerufen am: 14.12.2018