124 Opfer des Widerstandes: Kurzbiografien

Ferdinand Thaler war in Volders als ausgesprochener Gegner des Nationalsozialismus bekannt. Wiederholt kritisierte er lautstark das Regime und einzelne Funktionäre des Dorfes. Vom 28. Juni bis 11. August 1938 befand sich Thaler wegen politischer...

Otto Thies trat 1921 in die SPÖ ein und beteiligte sich anlässlich der Februarkämpfe 1934 am Streik der Bergarbeiter. Dafür wurde er zu einer zweimonatigen Haft verurteilt. Während des Austrofaschismus betätigte sich ies illegal für ...

Mitte der 1920er Jahre wurde Konrad Tiefenthaler von Vorarlberg in die Bundesbahndirektion nach Innsbruck versetzt, weil er wegen seines Engagements in der Sozialdemokratischen Partei unliebsam aufgefallen war. Nach den Februarkämpfen 1934 wurde...

Martin Tissner engagierte sich in der Sozialistischen Arbeiterjugend und bei den Revolutionären Sozialisten. Sein Vater war sozialdemokratischer Gemeinderat in Mühlau, sein Bruder wurde als Mitglied des illegalen Kommunistischen Jugendverbande...

Franz Toman, von Jugend an Mitglied der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei, war zunächst Bundesbahnbediensteter und zum Zeitpunkt seiner Verhaftung am 25. Juni 1942 als Filialleiter der Wörgler Verkaufsstelle der Tiroler Verbrauchergenossensc...

Ing. Leopold Tomschik wuchs in Wien auf und gehörte der sozialdemokratischen Jugendorganisation an, zudem war er als Gewerkschaftsführer tätig. In Berlin, wo er seit 1926 arbeitete, trat er 1931 der SPD bei. 1938 lernte er den Kommunisten Ro...

Ludwig Totzenberger, Mitarbeiter des US-amerikanischen Geheimdienstes, kam im April 1945 auf die Kemater Alm, um die dortige Widerstandsgruppe deutscher und Tiroler Wehrmachtsangehöriger als Funker zu unterstützen. Seit dem Dezember 1944 hatte...

Albert Troppmair, Bauer in Wattens, gehörte seit dem Jahr 1942 einem Kreis von Gegnern des Nationalsozialismus in Wattens an, aus dem sich gegen Kriegsende eine Widerstandsgruppe bildete. Am 28. April 1945 wurde er verhaftet und in das Arbeitser...

Literaturverzeichnis (PDF; 56 KB)

https://www.eduard-wallnoefer-platz.at/befreiungsdenkmal/widerstandskampfer-biographien?id=T
Abgerufen am: 14.12.2018