Alfons Degasperi

geboren 26.3.1901 in Gleno (Trentino)
vermisst seit Jänner 1938 bei Teruel (Spanien)

Alfons Degasperi zog 1921 nach Tirol. In Innsbruck war er Mitglied der Sozialdemokratischen Partei und des Republikanischen Schutzbundes. Während des Austrofaschismus betätigte sich Degasperi für die Revolutionären Sozialisten. Im Juli 1937 kam er in Spanien an. In der Schlacht gegen die Franco-Truppen bei Teruel in Aragonien wurde Alfons Degasperi im Jänner 1938 verwundet. Seither gilt er als vermisst. 1951 wurde er offiziell für tot erklärt.

Alfons Degasperi

Stepanek, Lebenswege Tiroler Spanienkämpfer, S. 42, 47, 51, 127f, 188 und 207.

https://www.eduard-wallnoefer-platz.at/biografie/Alfons+Degasperi/18
Abgerufen am: 28.11.2020