Johann Gasser

geboren 19.8.1884 in Innsbruck
gestorben 4.11.1939 im KZ Mauthausen

Johann Gasser galt in seinem Wohnort Mühlbachl bei Matrei als Gegner des Nationalsozialismus und war Angehöriger der Heimatwehr. Mehrmals tätigte er in der Öffentlichkeit abfällige Bemerkungen über führende Persönlichkeiten des NS-Regimes. Gasser wurde am 25. Mai 1939 ins Konzentrationslager Dachau überstellt und von dort am 27. September ins Konzentrationslager Mauthausen. Johann Gasser kam am 4. November in Mauthausen 1939 zu Tode. Als offizielle Todesursache wurden «Arteriosklerose und Gehirnschlag» vermerkt.

Johann Gasser

Tiroler Landesarchiv, Opferfürsorgeakt Klothilde Gasser.

https://www.eduard-wallnoefer-platz.at/biografie/Johann+Gasser/34
Abgerufen am: 16.05.2021