Viktor Czerny

geboren 24.6.1896 in Prerau (Tschechien)
gestorben 2.5.1945 in Ried im Oberinntal

Ing. Viktor Czerny arbeitete seit 1938 als Forstmeister in Ried im Oberinntal. Im April 1945 war er führend am Aufbau einer Widerstandsgruppe im dortigen Gerichtsbezirk beteiligt. Anfang Mai 1945 plante die Gruppe eine Aktion zur Entmachtung der lokalen NS-Führung. Parteifunktionäre, Bürgermeister und Ortsgruppenleiter sollten verhaftet werden. Als jedoch die Parteistellen in Ried und Landeck Kenntnis von den Plänen erhielten, kam es zu einer Verhaftungsaktion gegen die führenden Männer der Widerstandsgruppe. In der Nacht vom 2. auf den 3. Mai 1945 wurde das Haus Czernys umstellt und dieser beim Versuch zu flüchten erschossen.

Viktor Czerny

Hormayr, «Die Zukunft wird unser Sterben einmal anders beleuchten», S. 222-225.
Zeugen des Widerstandes, S. 21.
Tiroler Landesarchiv, Opferfürsorgeakt Theodora Czerny.
Widerstand und Verfolgung in Tirol 2, S. 543-550.

https://www.eduard-wallnoefer-platz.at/biografie/Viktor+Czerny/17
Abgerufen am: 01.12.2021